Archiv

On the Road from Sydney to Brisbane

Brisbane, 2. Mai, 19:00 Uhr 

G'Day,

die letzten drei tage hatten wir eine richtig schoene Reise von Sydney navch Brisbaneb auf dem Pacific Highway entlang der Central Coast bis hin zur Gold Coast. Und eins vorweg: Unser auto laeuft und hat uns gut ans Ziel gebracht!!! JUHU.

Wir sind sehr froh das wir uns jetzt schon auf den Weg Richtung Norden gemacht haben, denn mit jedem Kilometer wurde das Wetter besser und jetzt hier in Queensland dem "Sunshine State" ist das Wetter richtig supi. Ausserdem haben wir das Gefuehl, dass der Lebensrythmus hier wesentlich gelassener und cooler ist, was uns im Moment sehr entgegenkommt.

Unser Trip nach Brisbane war super schoen und wir konnten sogar schon erste Outdoor Erfahrungen sammeln: Unsere erste Nacht im Auto mit einem selbstgemachten Abendessen auf unserem "Campmaster" (siehe Foto)!!!  Schlafen im Auto ist nicht nur guenstig sondern auch bequemer als man denkt.

Ausserdem haben wir noch Abstecher in einen Nationalpark gemacht und haben den oestlichsten Punkt des australischen Festlandes besucht (Cape Byron).

Unser erster Eindruck von Brisbane, der immerhin drittgroessten stadt Australiens, ist sehr gut. Besonders der City Strand hat es uns angetan (siehe Foto). Wir uebernachten heute das erste Mal in einem Dorm (Mehrbettzimmer) im Hostel und sind schon gespannt ob wir in Gesellschaft gut schlafen koennen. Besser waere es auf jeden Fall, denn wir muessen morgen frueh ausgeschlafen sein da wir ein Vorstellungsgespraech bei einer Marketingagentur haben. Also Leute: Drueckt uns die Daumen!

Wie es gelaufen ist, schreiben wir natuerlich im naechsten Blog.

Hier ein paar Fotos von unserem Trip und Brisbane:

Unser Auto! Wir haben es uebrigens "Hugo" genannt, weil sich der Name so schoen verlaesslich anhoert.

Das ist sozusagen unser neues Wohnzimmer.

Der "Campmaster" in Aktion. Outdoor Lifestyle at it's best.

Die Sonne! Endlich super Wetter in Port Maquire (einer unserer kurzen Zwischenstopps).

Der Supi City Beach von Brisbane!

Der oestlichste Punkt Australiens! Menschenleere und kilometerlange Straende gibt's hier fast ueberall! Total toll!

 

Dicke Kuesse und viele Gruesse an euch alle!

Anna und Andreas

 

 

9 Kommentare 2.5.07 19:00, kommentieren

Arbeitssuche in Brisbane

Huhu ihr Lieben,

wir hoffen euch geht es allen gut und es geht alles seinen geregelten Gang. Sorry das wir unseren Blog letzte Woche ein wenig vernachlaessigt haben, aber unser zwischenzeitlicher Job hat uns vollkommen beansprucht. Wir haben bei einer Marketing Agentur gearbeitet, die einen neuen Energieanbieter promoten soll. Hoert sich ganz okay an, aber der Job war total verrueckt und ueberhaupt nicht zu beschreiben. Deshalb haben wir ihn auch inzwischen aufgegeben! Die Leute waren total crazy drauf und haben fuenf Stunden (wirklich fuenf Stunden!) jeden Tag unbezahlt irgendein Motivationstraining veranstaltet, bei dem menschliche Pyramiden gebaut wurden, irgendwelche Glocken und Gongs fuer besonders gute Verkaeufer geschlagen wurden und irgendwelche Lieder gesungen wurden. (Da waren bestimmt irgendwelche Drogen im Spiel) Auf jeden Fall sind alle ziemlich drauf abgefahren ausser wir. Durch diesen Motivationskram war man dann auch jeden Tag von halb zehn morgends bis zehn Uhr abends bei der Arbeit. Na ja, es ist schwer zu beschreiben wie abgefahren die Leute und der Job wirklich waren, aber es war auf jeden Fall ne Erfahrung fuers Leben.

Im Moment sind wir also wieder auf der Suche nach dem passendem Job und wir hoffen hier in Brisbane was in Cafes oder Restaurants zu finden. Wir halten euch aber auf dem Laufenden.

Leider koennen wir in dem Internet Cafe in dem wir gerade sind keine Fotos hochladen, aber das holen wir auf jeden Fall morgen nach!

Ach ja, anscheinend haben wir irgendsoein Spamprogramm auf unserer seite, das ganz komische Links schickt. am besten ihr klickt einfach nicht drauf. wir versuchen sie immer so schnell wie moeglich zu loeschen.

Dicke Kuesse,

Andreas und Anna

 

1 Kommentar 11.5.07 10:18, kommentieren

Neue Bilder

Hey ihr Lieben,

 Wie versprochen stellen wir heute noch schnell ein paar Bilder von unserem Hostel und Brisbane auf unseren Blog.

Den heutigen Tag haben wir hauptsaechlich dazu genutzt, in verschiedenen Bars, Restaurants und Cafes unsere Bewerbungen abzugeben. Mal sehen, was sich da so ergibt.

Hier jetzt aber erstmal die Bilder!

Unser Hostel

Unser Hostel Pool bei schoenstem Wetter

Der Garten mit Barbecue Grill (haben wir vorgestern gerade erst ausprobiert)

Anna laechelnd vor der grossen Stadt Brisbane

Wir beide zusammen freuen uns im Regenwald am Flussufer vom Brisbane River

Liebe Gruesse und bis bald! XXX

Anna und Andreas

6 Kommentare 12.5.07 08:37, kommentieren

Wonderful Wallaville and the way to Airlie Beach

Hallo alle zusammen!

Vor ca. einer Woche hatte wir genug von Brisbane und dem Grossstadtgefuehl und sind deshalb weiter Richtung Norden gefahren. Hinter uns liegen ca. 400 Km Kuestenstrasse und viele schoene Plaetze.

Meistens haben wir gecampt um Geld zu sparen, somit hat sich Hugo mal wieder bewaehrt. Letzendlich sind wir an einer Plantage vorbeigefahren und haben uns kurzfristig entschieden dort nach Arbeit fuer kurze Zeit zu fragen, was auch sofort am naechsten Tag moeglich war! Somit wurden wir also zu professionellen Mandarinenpflueckern. Ein wirklich harter job, wie sich schon nach dem ersten Tag herausstellte. Der Duft der Mandarinen war zwar sehr angenehm, die Kollegen nett und man konnte an der frischen Luft arbeiten, aber erstens tragen Mandarinenbaeume Stacheln und zweitens ist der Job echt unterbezahlt (64 Dollar pro 400 KG Kiste Mandarinen ). Anna musste sogar Hoellenqualen beim Anblick einer Vogelspinne erleiden, die sie unfreiwillig in ihrem Bauchbeutel, in den man die Fruechte legt, mitgebracht hatte. Na ja knapp ne Woche haben wir den Job trotzdem gemacht und dank zehn Stunden harter Arbeit (Aufstehen um fuenf) pro Tag haben wir auch genug Geld fuer unsere Weiterfahrt nach Cairns verdient.

Die Plantage befindet sich in der Naehe von Gin Gin, einem wirklich sehr kleinen Ort, der eigentlich nur aus einer 3 Km langen Strasse besteht. Hier haben wir auch unsere erste Nacht auf dem Campingplatz verbracht. Nach dem ersten Arbeitstag erklaerten uns Mitarbeiter, sie wuerden im Wallaville Hotel schlafen, das nur 6 Km entfernt sei. Wir landeten also auch dort und mitlerweile haben wir uns sogar ein bischen an den Country Lifestyle dort gewoehnt. Wallaville hat 120 Einwohner, jeder kennt jeden. Es gibt dort kein Internet, das Hotel hat einen Wassertank hinterm Haus und ist gleichzeitig der Pub, Tankstelle, Videothek, Restaurant und Supermarkt. Die Leute dort sind sehr lustig, trinken viel und arbeiten fast alle auf den Obstplantagen. Komplett anderes Australien also als in Brisbane oder Sydney. Aber man hoert jeden Abend eine andere Geschichte und das Essen im Restaurant ist wirklich guenstiger als irgendwo anders.

Um ins Internet zu gehen und in unseren wundervollen Blog zu schreiben mussten wir 45 Minuten fahren. 

Na ja, uebermorgen geht es weiter auf unserem Weg nach Cairns. Wir wollen unbedingt als naechstes auf die Whitsunday Islands einen Segeltoern machen und surfen lernen.

Wir hoffen es geht euch allen gut und vielen Dank fuer die lieben Eintraege. Dicke Kuesse aus Australien.

Andreas und Anna

Hier stellen wir euch jetzt noch ein paar Fotos rein, damit ihr auch noch ein bischen was zum gucken habt !

Noch in Brisbane: Viele 'Mates' und noch mehr Bier. 

Ratet mal, wer das ist?

Huh, war das ein bischen kalt!? Aber schoen in Rainbow Beach...

Die wohl groesste Sandblow (Sandduene), die wir je gesehen haben... Rainbow Beach again

Weil's dort so schoen war, noch ein Bild der Blow

The Masterpickers in Action

Go, Anna, Go, Anna!!!! Im Hintergrund sieht man die 400Kg Bins (Kisten), die wir fuellen mussten... Gut das im Moment hier "Winter" ist!!!

We proudly present: THE WALLAVILLE HOTEL - Pub, Tankstelle, Videothek, Restaurant und vieles mehr!

On the Road - So sieht's hier meistens aus, wen man auf dem Highway unterwegs ist. Sowas wie Staus gibts hier nicht....

 -----------------------------------------

Da wir ja Traveller sind, waren wir schon wieder auf Achse und befinden uns nun in Airlie Beach - Direkt vor den Whitsunday Islands, die sehr schoen sein sollen... Auf dem Weg hierher haben wir einen sehr, sehr abenteuerlichen Abstecher in den Regenwald unternommen.... Seht selbst:

Andreas springt todesmutig ins kalte Nass - Oder: Aal Andreas in seinem Element Schoene Gruesse Philipp!

Anna noch nicht im Wasser, das kam spaeter...

Abenteuerlicher aber auch anstrengender Weg zu den Lagunen und Wasserfaellen...

So, das war's erstmal, mehr ueber Airlie Beach gibt's demnaechst! Liebe Gruesse!

8 Kommentare 26.5.07 09:02, kommentieren